09.12.14

Trotz schlechter Wetterbedingungen ließen sich der saarländische Umweltminister mit zwei  Mitarbeitern, Bürgermeister Rubeck und weitere 15 arbeitswillige Helfer nicht davon abhalten, das Pflegeprojeket Wettnauwiesen weiter voranzubringen. Das Schnittgut unter ca. 80 Bäumen, die in den letzten Wochen seit Jahrzehnten wieder einen Pflegeschnitt erhalten haben, musste unter den Bäumen herausgezogen werden, um später bei trockener Witterung oder gefrorenem Boden mit einem Schlepper zu einem Sammelplatz transportiert werden zu können. Außerdem wurden nicht mehr benötigte, alte Weidezäune aus verrostetem Stacheldraht in den teilweise noch verwilderten Wiesen abgebaut. Im kommenden Sommer können diese Bereiche dann auch wieder gemäht werden.

  • Bild24
  • Bild25
  • Bild26
  • Bild27

Simple Image Gallery Extended